Call for papers: Challenges for Public and Private Sector Industrial Relations and Unions in times of Crisis and Austerity

Challenges for Public and Private Sector Industrial Relations and Unions in times of Crisis and Austerity
CIES-ISCTE/IUL
5 September 2012 – 7 September 2012

The annual Industrial Relations in Europe Conference (IREC) and the mid-term conference of the ESA Research Network “Work, Employment and Industrial Relations” (RN 17) will be jointly organized as back to back and complementary events at ISCTE-IUL in Lisbon, Portugal from September 5-7, 2012.

The joint-conference will highlight the impacts of crisis and austerity upon the institutions and actors of European industrial relations systems in both the private and public sectors as well as methodological issues involved in their study. Theoretical and empirical (both qualitative and quantitative) and cross-national papers are welcome.

Please find in attachment the full Call for Papers and take note of the conference web site at

http://conferencias.cies.iscte.pt/index.php/IREC2012/irec2012

 Queries should be addressed to IREC-RN17-2012.cies [at] iscte.pt or  Alan Stoleroff, Conference coordinator for IREC (Email: alan.stoleroff [at] iscte.pt),  Mirella Baglioni for ESA RN 17 (Email: mirella.baglioni [at] unipr.it)    or Bernd Brandl (Email: bernd.brandl [at] univie.ac.at ()).

Schwerpunktheft der Zeitschrift ARBEIT über "Einfacharbeit"

Bei der Zeitschrift ARBEIT ist ein Schwerpunktheft unter dem Thema "Einfacharbeit: Ein vernachlässigter Sektor der Arbeitsforschung" erschienen (weitere Informationen hier).

Genderbericht 2011 der IG Metall

Genderbericht "Frauen und Männer in der IG Metall": "Der Bericht gibt einen aktuellen Überblick über die Situation von Frauen und Männern bei den Beschäftigten und in den Gremien der IG Metall, den betrieblichen Interessenvertretungen, Mitgliedern und Beschäftigten im Organisationsbereich sowie den Angeboten der gewerkschaftlichen Bildung. Ein weiterer Schwerpunkt des Berichtes bildet die Entwicklung bei den IG Metall-internen hauptamtlichen Führungskräften und den Arbeitnehmervertreter/innen in Aufsichtsräten und die konkreten Maßnahmen, die zur Umsetzung der Beschlüsse des IG Metall-Vorstandes für eine Zielquote von 30 Prozent Frauenanteil eingeleitet wurden.

Weitere Informationen gibt es im Internet der IG Metall www.igmetall.de - Link http://www.igmetall.de/cps/rde/xchg/internet/style.xsl/genderbericht-der... . Die Printausgabe des Berichts kann gerne per Mail an sissi.banos [at] igmetall.de bestellt werden." (Information des IG Metall Vorstands).

Neue Publikation über atypische Beschäftigung

Berndt Keller und Hartmut Seifert haben  im Auftrag der Abteilung Wirtschafts- und Sozialpolitik der Friedrich-Ebert-Stiftung eine Expertise über die sozialen Risiken atypischer Beschäftigung erstellt.

Keller, B.; Seifert, H. (2011): Atypische Beschäftigung und soziale Risiken. Entwicklung, Strukturen, Regulierung. Bonn.

Diese Expertise, an der auch Susanne Schulz und Barbara Zimmer mtgearbeitet haben, ist hier zu erhalten: http://library.fes.de/pdf-files/wiso/08527.pdf. Eine Kurzfassung können Sie hier herunterladen: http://library.fes.de/pdf-files/wiso/08526.pdf

Neue Publikationen

Die  Forschungsgruppe Europäische und Globale Arbeitsbeziehungen an der Hochschule Fulda hat zwei neue Bücher veröffentlicht.

Stipendienausschreibung Promotionskolleg

Im Rahmen des von der Hans-Böckler-Stiftung und der Universität Duisburg-Essen eingerichteten Promotionskollegs, das insgesamt vier Promotionsstipendien umfasst, ist ab dem 1. April 2012 ein Promotionsstipendium für eine Laufzeit von maximal drei Jahren zu vergeben. Der Forschungsschwerpunkt des Stipendiums lautet: Betriebliche Mitbestimmung und die Teilhabe von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Bezug auf die Gestaltung von Mensch-Maschine-Systemen. Im Rahmen des Stipendiums sollen betriebliche Erfahrungen der Mitbestimmung von Betriebsräten und der Beteiligung von Beschäftigten an der Gestaltung neuer und technologisch basierter Arbeitssysteme untersucht und Ansätze einer guten Praxis für nachhaltige Gestaltungsprozesse entwickelt werden.

Call for Papers “Young Scholars’ Workshop in Labour Relations”, 19 to 21 March 2012 in Modena

The Marco Biagi Foundation invites PhD candidates and post-doctoral researchers (holding a post-doctoral grant) to submit abstracts for a workshop in Labour Relations to be hosted as a special session of the Tenth International Conference in Commemoration of Professor Marco Biagi. The conference will take place in Modena, Italy, from 19 to 22 March 2012. The workshop will be held on Thursday 22 March 2012, from 8.30 am through 1.30 pm.

Those willing to participate in the workshop should submit a 1,000 word abstract along with a resume, including educational and academic career, publications, and contact information, no later than 1 October 2011. Please submit the abstract electronically (in English). The preferred format for submission is Microsoft Word.

» Weitere Informationen 

Industrial Relations in Europe Conference 1 to 2 September 2011 in Barcelona

The Organizing Committee of the 2011 Industrial Relations in Europe Conference IREC2011 is pleased to announce the launch of the call for papers for the conference to be held in Barcelona, 1st and 2nd September 2011. The general theme for this year's conference is 'Beyond the Crisis: Industrial Relations and Sustainable Growth'. In line with this theme, the general objectives of the conference are first of all to analyze and discuss which has been the contribution of industrial relations to recover a growth path. But we also think this discussion has to focus on the social sustainability of the recovery. Deadline for Submitting Abstracts is 28 February 2011. For further Information see http://jornades.uab.es/irec2011.

Seiten

Subscribe to GIRA RSS