Aktuelles

Aktuelle Nachrichten

Call for Papers: German Journal of Human Resource Management

Special issue des German Journal of Human Resource Management zu den Themen "HRM in Family Firms" und "Organizational Working Time Regimes"

Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitt den Anhängen

Call for Papers: 10th International Conference in Critical Management Studies

Call for Papers for the 10th International Conference in Critical Management Studies, Liverpool, 3-5  July 2017. Topic: "Do employee-owners really matter? Implications and consequences of employee share ownership on corporate governance." Closing date for abstracts has been extended to 10th February 2017.

Call for Papers: Management revue - Demands in the modern workplace

Authors are encouraged to submit research manuscripts that are likely to make a significant contribution to the literature on demands in the modern workplace. The focus of the Special Issue is empirical - qualitative or quantitative – evidence, and we welcome contributions from business administration, industrial and organizational psychology, work sociology, and occupational medicine as
well as other disciplines dealing with the topic of the Special Issue.

Call for Abstracts: WORK2017

The WORK2017 Conference explores the changes in the contemporary work, working life and labour  markets with the theme Work and Labour in the Digital Future with several international key note speakers (including Jerry Jacobs, Martin Kenney, Monder Ram, Peter Levin and several others) and over 25 different streams. 16-18 August 2017 in Turku, Finland. Closing date: 31. January.

Further information: http://work2017.fi

Stellenausschreibung: W3-Professur für "Soziologie der digitalen Arbeit"

Am Institut für Arbeitswissenschaft der Ruhr-Universität Bochum ist schnellstmöglich die W3-Professur für "Soziologie der digitalen Arbeit" zu besetzen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Anhang.

Call for Papers: Soziale Bewegungen und industrielle Beziehungen

In den industriellen Beziehungen wurden die Gewerkschaften als soziale Bewegungen wiederentdeckt. Die Literatur über gewerkschaftliche Revitalisierung und „social movement unionism“ knüpft bisher  allerdings nur sehr lose an die theoretischen Konzepte und empirischen Befunde der Bewegungsforschung an. Dies lässt eine grundlegende und umfassendere Analyse der Beziehungsgeflechte zwischen sozialen Bewegungen und Gewerkschaften auf der einen sowie Versuche der Integration der industriellen Beziehungs- und Bewegungsforschung auf der anderen Seite unterberücksichtig.

Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte dem Anhang.

Stellenausschreibung: Universitätsassistent/in

In der Abteilung für Wirtschafts- und Organisationssoziologie des Instituts Soziologie der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Johannes Kepler Universität Linz.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Anhang.

Workshop: "Quo Vadis - Leistungsentlohnung?" in Düsseldorf am 23.02.2017

In den 1990er Jahren wurde eine „Renaissance der Leistungsentlohnung“ konstatiert. Es herrschte Aufbruchsstimmung. Das Motto hieß: wo kein Leistungsentgelt, da keine Leistung. Die festgefahrenen Leistungsentgeltsysteme sollten revitalisiert, der leistungsvariable Anteil erhöht und die Leistungsentlohnung dort eingeführt werden, wo es sie bislang nicht gab. Wo steht die Leistungsentlohnung heute?

Veranstalter: Hans Böckler Stiftung

Call For Papers: Rethinking German Political Economy: Lessons for Comparative Theorizing after the Social Democratic Century

One-Day Workshop at the Goethe Institute in San Francisco, 30 August, 2017 (the day before the Annual Meeting of the American Political Science Association)

Interested authors should submit a paper abstract of 300-500 words to Sidney Rothstein by January 15, 2017. Each abstract should clearly state how the paper contributes to the intellectual agenda spelled out in the following document. Moreover, it should clarify the paper’s empirical basis.

Semaine Sociale Lamy

Im Anhang finden Sie Informationen zu einem Monitoring Tool, welches bspw. Aufschlüsse über den Fortschritt neuer Reformen gewährt.

Dateianhänge: 

Seiten

Subscribe to RSS - Aktuelles